Sicherheit in allen Produktfragen Es gibt unendlich viele Produkte! Produkte werden hergestellt ... ... verpackt ... ... transportiert ... ... verkauft ... ... benutzt ... ... entsorgt ... ... und recycelt. In jedem dieser Schritte beeinflussen endlos viele Bestimmungen und Vorgaben die Sicherheit des Produktes. Diejenigen, die Verantwortung dafür tragen, kommen sich vor wie in einem Vorschriften-Schungel. Die Umweltkanzlei kennt sich aus und hilft Ihnen, sicher zu gehen. Die Umweltkanzlei kennt sich aus und hilft Ihnen, sicher zu gehen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

+49 (0) 50 66 . 900 99 -0

info@umweltkanzlei.de

Wir helfen als Beratungs- und Prüfgesellschaft unseren Kunden, ihre Hersteller- und Produktverantwortung sicher und effizient wahrzunehmen. Dabei unterstützen wir in allen Umweltfragen mit Lösungen aus einer Hand. Unsere Vision ist es, die Komplexität des technischen Wissens und der vielfältigen Rechtsanforderungen für Hersteller, Vertreiber und Recycler zu entschlüsseln und damit ein Ansprechpartner für interdisziplinäre Aufgaben zu sein.

Unser Team aus Spezialisten aller relevanten Fachbereiche in diesem Umfeld freut sich auf Ihre Anfrage.


 

18.07.2018

1-tägiger Verpackungs-Check; von der Verpackungsverordnung zum Verpackungsgesetz

Die Fortentwicklung der Verpackungsverordnung zum Verpackungsgesetz bringt neue Anforderungen und Reglementierungen mit sich. Die gesetzlichen Anforderungen haben sich dabei gar nicht so sehr verändert.
04.07.2018

Schadstoffhaltige Füllgüter werden mit dem VerpackG ausgeweitet

Verkaufsverpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter sind in Anlage 2 des Verpackungsgesetzes definiert und können nicht bei einem Dualen System beteiligt werden (auch nicht mehr durch ein Systemverträglichkeitsgutachten).
14.08.2017

Einheitliche Meldungen gemäß Anmeldung von Gemischen nach Artikel 45 CLP-Verordnung

Die Verordnung (EU) 2017/542 vom 22.03.2017 erweitert die CLP-Verordnung um einen neuen Anhang VIII und Artikel 25 um einen Absatz.
08.08.2017

Richtlinie 2010/30/EU zur Energieverbrauchskenn-zeichnung zum 1. August 2017 ersetzt!

Innerhalb von 3 Tagen nach Veröffentlichung wurde die bisherige Richtlinie 2010/30/EU zur Energieverbrauchskennzeichnung zum 1. August 2018 durch die Verordnung (EU) 2017/1369 ersetzt. Für erfasste Produkte ergibt sich aufgrund der geplante