Sicherheit in allen Produktfragen Es gibt unendlich viele Produkte! Produkte werden hergestellt ... ... verpackt ... ... transportiert ... ... verkauft ... ... benutzt ... ... entsorgt ... ... und recycelt. In jedem dieser Schritte beeinflussen endlos viele Bestimmungen und Vorgaben die Sicherheit des Produktes. Diejenigen, die Verantwortung dafür tragen, kommen sich vor wie in einem Vorschriften-Schungel. Die Umweltkanzlei kennt sich aus und hilft Ihnen, sicher zu gehen. Die Umweltkanzlei kennt sich aus und hilft Ihnen, sicher zu gehen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
+49 (0) 511 . 228 514 -0
info@umweltkanzlei.de

Wir helfen als Beratungs- und Prüfgesellschaft unseren Kunden, ihre Hersteller- und Produktverantwortung sicher und effizient wahrzunehmen. Dabei unterstützen wir in allen Umweltfragen mit Lösungen aus einer Hand. Unsere Vision ist es, die Komplexität des technischen Wissens und der vielfältigen Rechtsanforderungen für Hersteller, Vertreiber und Recycler zu entschlüsseln und damit ein Ansprechpartner für interdisziplinäre Aufgaben zu sein.

Unser Team aus Spezialisten aller relevanten Fachbereiche in diesem Umfeld freut sich auf Ihre Anfrage.

01.07.2021

Neue Verordnung (EU) 2019/1020: Wichtig für Inverkehrbringer von Produkten, die bestimmten Harmonisierungsvorschriften unterliegen

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2019/1020 am 16. Juli 2021 wird für Inverkehrbringer von Produkten in der Union der Artikel 4 „Aufgaben der Wirtschaftsakteure hinsichtlich Produkten, die bestimmten
04.03.2021

Novellierung des Batteriegesetzes

Seit dem 1. Januar 2021 gilt das neue Batteriegesetz in Deutschland. Hierbei sind für Hersteller von Gerätebatterien einige Änderungen zu beachten. Die bisherige Anzeige beim Umweltbundesamt durch die Hersteller wird eingestellt und es hat
05.01.2021

UFI-Code und Produktmeldung gefährlicher Gemische

Am 1. Januar 2021 ist der neue Anhang VIII der CLP-Verordnung in Kraft getreten. Gefährliche Gemische (mit Gesundheitsgefahren oder physikalischen Gefahren), die an Verbraucher und Gewerbe abgegeben werden, sind nun mit einem UFI-Code
15.07.2020

Im Fokus: Wasch- und Reinigungsmittel sowie Verbraucherprodukte

In der letzten Sitzung des Enforcement Forums der EU wurden die Weichen für die Prüfung von Produkten in den Jahren 2021 und 2022 gestellt.