Lösungen

Hersteller / Importeure

Ein „Grenzfall“ bei der gesetzlichen Produkteinordnung

Ein Hersteller ist unsicher, ob sein Produkt einer bestimmten gesetzlichen Vorschrift unterliegt oder nicht. Wir beantworten seine Fragen.

Erstellung eines Produktsicherheitsmerkblattes

Wie dokumentiert man in geeigneter Form die wichtigsten Informationen und Daten über ein Produkt? Die heute geforderte Form von "Sicherheitsdatenblättern" für chemische Stoffe und Gemische ist wegen der vielen unzutreffenden Rubriken für Erzeugnisse nur bedingt geeignet. Wir bieten eine Alternative.

Umsetzung nationaler Produktverantwortungspflichten

Ein Hersteller, der Elektrogeräte, Batterien oder auch Verpackungen ins europäische Ausland liefert, kam zu uns, da er in jedem Land unterschiedliche Anforderungen erfüllen sollte, sich z. B. bei landesspezifischen Gesellschaften registrieren und nationale Entsorgergesellschaften beauftragen musste: Wir übernahmen das für ihn.

Treuhänder-Funktion zwischen Lieferant und Abnehmer

Unser Kunde vermarktet Produkte unter eigenem Label und muss daher alle Pflichten eines Herstellers nach Chemikalienrecht erfüllen. Als Treuhänder für Rezepturen wahren wir bei Private-Labelling-Produkten sowohl die Interessen des Lieferanten als auch die des Abnehmers. Damit können wir unserem Kunden bei der Umsetzung seiner rechtlichen Anforderungen helfen und auch Meldungen an Behörden oder Giftnotrufzentralen durchführen.

Unabhängige Bewertung und Vermittlung von Dienstleistungen

Ein Hersteller kam zu uns, weil er im Rahmen seiner Elektrogeräteregistrierung einen Anbieter für eine insolvenzsichere Garantie und einen Entsorgungsdienstleister benötigte. Er befürchtete zu Recht, dass die bisher angebotenen "Komplettpakete" sich als Lockangebote erweisen könnten. Er suchte eine unabhängige Bewertung und Ausschreibung, die er von uns bekam.

Auch gewerblich genutzte Elektrogeräte müssen bei der Stiftung-ear registriert werden.

Ein registrierungspflichtiger Importeur ausschliesslich gewerblich genutzter Elektrogeräte sah sich mit der Anforderung der Registrierungsstelle konfrontiert, diese Art der Verwendung glaubhaft zu machen, um die ansonsten erforderliche insolvenzsichere Garantie zu vermeiden. Wir kennen die Kriterien, prüfen seine Argumentation und übernehmen die Registrierung.

Wann aus einem Importeur ein Hersteller wird

Ein Vertreiber von Elektrogeräten mit Funkfernbedienung importiert seine Produkte aus dem außereuropäischen Ausland nach Deutschland. Die Frage, ob er dadurch die Pflichten des Herstellers übernehmen und damit auch die CE-Konformitätserklärung erstellen muss, konnten wir schnell und zweifelsfrei für ihn klären.

Transporteure

Verantwortung für den Gefahrguttransport

Als unserem Auftraggeber bewußt wurde, dass nicht sein Entsorger für die Klassifizierung, Verpackung und Verladung des Gefahrgutes verantwortlich war, mußten die Verantwortlichkeiten definiert und mögliche Änderungen der Entsorgungsverträge erwogen werden. Eine Aufgabe für uns.

Klare Vorgaben für den Gefahrguttransport

Unser Kunde ist sich seiner Pflichten als Absender, Verpacker und Verlader von Li-Akkus als Gefahrgut bewußt. Er suchte Hilfe, um entsprechende Vorgaben für seine Versandabteilung und seine Spediteure für alle Verkehrsträger aktuell zu halten. Wir stellen im diese spezifischen Informationen fortlaufend zur Verfügung.

Händler

Korrekter Umfang einer CE-Konformitätserklärung

Ein Händler wollte aus Fernost importierte Geräte in Deutschland in Verkehr bringen. Dabei geriet er in die Rolle eines Herstellers und damit in die Verpflichtung zur Erstellung der CE-Konformitätserklärung.

Planung eines Gefahrstoff-Lagers

Ein Großhändler plant die Errichtung eines neuen Lagers. Eine ergebnisorientierte Konzepterstellung und die gezielte Zuarbeit für Bauherrn und Architekten führten zu einer reibungslosen Abnahme der einzelnen Gewerke.

Unterstützung „online“ für Händler

Ein Verband betreut seine Mitgliedsunternehmen und möchte unter anderem Hilfestellung zur Umsetzung diverser Anforderungen aus der Produktverantwortung geben. Wir zeigen Wege.

Anwender

Vertriebskonzept für brennbare Flüssigkeiten

Ein Händler vertreibt brennbarer Flüssigkeiten an private und gewerbliche Endkunden und muss beim Betreiben von Abfüllstellen eine Vielzahl von Vorschriften beachten. Wir kennen standardisierte Möglichkeiten für die Abfüllung, beachten örtliche Rahmenbedingungen und zeigen eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung.

Praxisgerechte Betriebshandbücher

Ein Kunde möchte eine fachgerechte und verständliche Dokumentation, um angesichts zunehmender Komplexität betrieblicher Prozesse die Beachtung gesetzlichen Vorschriften sicher zu stellen.

Verwendungsverbote für bestimmte Chemikalien nach REACh

Ein Hersteller von Industrieprodukten wurde von seinem Lieferanten informiert, dass eine Chemikalie, die bei der Herstellung eines Industrieprodukts Verwendung findet, demnächst nicht mehr lieferbar ist. Grund: Die Substanz wurde in die Liste der zulassungspflichtigen Stoffe in der REACh-Verordnung aufgenommen. Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage konnte ein Ersatzstoff gefunden und kurzfristig in der Produktion eingesetzt werden.

Entsorger

Nachweis der Anlageneignung

Endverwerter von Verpackungen aus Kunststoff, Verbunden einschl. Papierverbunden benötigen zur Anerkennung der Verwertung auf die Quote der Systembetreiber ein Zertifikat eines unabhängigen Sachverständigen nach VerpackV. Die Zertifizierung muss den Vorgaben der LAGA Mitteilung M37, Nr. 5.4.3 entsprechen

Verbesserung der Sortierqualitäten

Unser Kunde ahnte bereits, dass seine Sortieranlagentechnik mehr leisten konnte, als er uns mit einem "Anlagen-Check" beauftragte. Gemeinsam konnten wir die Mängel identifizieren und Ansätze für eine Verbesserung der bestehenden Anlage finden.

Behörde / Verband

Gutachten im Rechtsstreit

Unsere "Kunden" können wir nicht nennen - Vertrauenssache. Aber das Tätigwerden für Gerichte oder Verfahrensbeteiligte ist prägend für unsere Arbeit als öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige vor allem in Entsorgungsfragen.

Auditierung öffentlich-rechtlicher Sammelstellen

Auf Veranlassung eines Landesumweltministeriums sollte ermittelt werden, welche Maßnahmen zur Verbesserung der öffentlich-rechtlichen Sammelstellen für Elektroaltgeräte beitragen können. Innerhalb weniger Monate konnten wir mit qualifizierten Auditoren auf Ergebnisse von über 200 auditierten Sammelstellen zurückgreifen.